Kurzzeitdynamische Berechnungen für Extremlastfälle


Nicht erst seit den Anschlägen vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York ist bei der Bemessung von Tragwerken oder Einzelbauteilen die Berücksichtigung von außergewöhnlichen Lasten, wie Impact- und Explosionslasten erforderlich. Deshalb werden heute hohe Anforderungen an für die Öffentlichkeit bedeutende Gebäude gestellt. So muss sichergestellt werden, dass bei Zerstörung von einzelnen wichtigen Traggliedern, Lasten umgelagert werden können und die Konstruktion standsicher bleibt.

Die genannten Einwirkungen sind dem Bereich der Kurzzeitdynamik zuzuordnen und stellen extreme Beanspruchungen dar, die innerhalb von kürzester Zeit, oft im Millisekundenbereich oder noch kürzer, auf die Struktur einwirken. Die Berechnung und anschließende Auslegung der Tragwerke auf diese Extrembeanspruchungen sind keine leichte Aufgabe für den Berechnungsingenieur. Eine realistische Abschätzung der Einwirkungen ist häufig äußerst schwer und normativ nicht lückenlos geregelt, so dass Versuche und Simulationen unumgänglich sind. Die SDA-engineering GmbH verfügt über Erfahrungen auf dem Gebiet der Kurzzeitdynamik und führt auf Anfrage hochdynamische Berechnungen durch.